Zombieland – Review (I want a Twinkie)

zombielandDer Regisseur Ruben Fleischer ladet euch auf eine Reise nach Zombieland ein. Ob sich der Trip lohnt erfahrt ihr in der Naggeria Review:

Zombieland erzählt die Geschichte von vier Personen, welche auf der Zombieüberfluteten Welt überlebten:
zombieland_03Die Hauptperson des Abenteuers ist Columbus (Jesse Eisenberg). Er ist ein eher zurückhaltender Junge und überlebte die Invasion der Zombies nur durch seine selbst aufgestellten Regeln (zum Beispiel #2: Beware of Bathrooms).
Dann gibt es noch Tallahassee (Woody Harrelson), einen witzigen, druchgedrehten Macho-Cowboy der eigentlich nur auf der Suche nach einem Twinkie und einer neuen Familie ist.
Die weiblichte Front stellt das Geschwisterpaar Wichita (Emma Stone) und Little Rock (Abigail Breslin) dar. Diese überlebten schon vor der Invasion indem sie andere Leute ausnahmen und betrogen. Ihr Ziel ist nun ein Freizeitpark, welcher frei von Zombies sein soll.
Natürlich treffen diese Personen im Verlauf des Films aufeinander und mehr Menschen bedeuten mehr Waffen und eine höhere Überlebenschance. Doch können Sie weiterhin in Zombieland überleben?

Eines muss zu Zombieland gesagt sein: Gore- und Splatterfans werden bei Zombieland nicht allzusehr auf ihre Kosten kommen. Dieser Film soll kein Gorefest sein, er soll spaß machen. Und dies gelingt Zombieland auf ganzer Linie.zombieland_01Sprüche wie „I haven’t cried like this since Titanic“ tragen ebenso zum Humor bei wie die Schauspielerischen Leistungen von Harrelson und Konsorten (nicht im negativen Sinne). Jeder Charakter des Films hat eine eigene Geschichte zu erzählen und weiß den Zuschauer zu überzeugen. Auch die einzelnen Zombiekills haben mir die ein oder andere Träne vor Lachen aus dem Auge gekitzelt.

Besonders der Zombiekill of the week und Bill Murray’s Auftritt als er selbst haben es mir angetan. Nicht zu verachten sind auch die letzten 15 Minuten des Streifens. Hier werde ich aber nicht spoilen.

Leider gibt es nicht nur Sonnenseiten in Zombieland. Leider weist der Film ein paar Logiklücken auf. Auch gab es zu viele Stellen an denen es mehr Zombies hätte geben können. Zwischenzeitlich kam es einem vor als wäre das Zombieland garnicht komplett voller Zombies sondern eher komplett leergefegt.

zombieland_02Dennoch stellt Zombieland eine sehr gute Zombiekomödie dar. Mein persönlicher Favorit bleibt aber dennoch Shaun of the Dead. Mit etwas mehr schwarzem Humor hätte es Zombieland vielleicht gelingen können Shaun vom Tron schmeißen können.

Zombieland: Wenn man über kleinere Filmfehler hinwegsieht erwartet einen eine wilde und lustige Achterbahnfahrt durch eine Welt voller Zombies. Sowohl für Zombie- als auch für Comedyfans ein Empfehlenswerter Film.

Rentonscore: 8.6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte die Aufgabe lösen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.