naggeriastop10_bannerThe King of Queens ist bis Dato eine der besten Sitcoms die je gedreht wurden. Doug (Kevin James), Carrie (Leah Remini) und Arthur (Jerry Stiller) überzeugen nicht nur durch brillianten Humor. Nein. In vielen Szenen der Serie kann man sich durchaus selbst wiedererkennen. Man merkt, dass The King of Queens vom Leben (und dessen komischen Seiten) inspiriert wurde.

Nunja, es ist nicht wirklich einfach bei einer so guten Serie 10 Top Momente herauszupicken (vor allem wenn man nicht alles auf youtube finden kann). Dennoch hoffe ich, dass ich einen Großteil der meistgeliebten Szenen zusammenbekommen habe.

Hier kommen nun also meine 10 Top Momente der Sitcom The King of Queens:

Renton’s Top 10 – King of Queens Moments


#10 Doug beim Zahnarzt

Doug mag wohl keine Abdrücke beim Zahnarzt, denn die Folgen sind ein schlimmer Würgereiz:


#9 Doug und Carrie Song

In King of Queens kam es auch öfters einmal zu melodischen Interaktionen. Wenn man jedoch KoQ und Musik verbindet, dann denkt jeder direkt an diesen Ohrwurm:

Definitiv eine lyrische Meisterleistung!


#8 Nackedeikanal

Doug und dessen Schwiegervater Arthur sind natürlich nicht immer gut aufeinander zu sprechen. Dafür können sie jedoch gut durch das ganze Haus schreien und somit Carrie beim lernen stören:


#7 CatsUp/KezUp/Ketchup

Ein weiteres Beispiel für das nicht ganz harmonische Zwischenleben von Doug und Arthur stellt dieses Auseinandersetzung dar:


#6 Anbrennender Toast

Arthur ist ein richtiger Dickkopf. Alles was er tut und denkt hat von seiner Sicht gesehen seine Richtigkeit. Platz 7 ist das beste Beispiel hierfür:


#5 Doug verschüttet Wasser

Doug und Carrie sind ehrlich gesagt nicht gerade nett zueinander. Sie versuchen sich beide in das beste Licht zu rücken. Platz 6 zeigt ein Beispiel daran, was Douglas alles tun würde um keinen ärger zu bekommen:


#4 Arthur will schwarz fahren

Spence (Patton Oswalt), ein Freund von Doug, arbeit als Kartenverkäufter bei der U-Bahn. Wenn da für Arthur, welcher mit der U-Bahn fahren muss, nicht auch ein bisschen heraussprigen kann:


#3 Doug auf Droge

Als Arthur in einer Folge türmen will, stopft er Doug eine seiner Tabletten in das Essen. Dieser Rausch sucht seines Gleichen:


#2 Margy

Der beste Song der Serie ist der sogenannte Margy Song. Diesen hat Doug seiner damaligen Freundin Margy versprochen zu schreiben, allerdings hat er dies niemals wirklich getan. Jahre später will Doug ihr jedoch beweisen, dass er diesen Song fertig stellen konnte. Die Abläufe der Songentwicklung seht ihr hier:

Vorbereitung:

Erste Live Performance:

Finaler Song:


#1 Thanks for the Ride

Der wohl beste Moment der Serie war der Abschluss. Aber nicht weil diese Serie so schlecht war, ganz im Gegenteil! King of Queens begleitete mich (und viele Fans) 9 Jahre lang und brachte viele Tränen des Lachens hervor.
Welchen Schluss für eine so wunderbare Sitcom wäre also besser, als nochmal ein paar Geschehnisse Revue passieren zu lassen und den Fans zu danken? Genau so bringt man Fans dazu eine Serie mit einem lachendem und einem weinenden Auge zu verabschieden:

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Bitte die Aufgabe lösen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ich akzeptiere