[Rec]² – Review (Ich verstehe nur Spanisch)

rec2banner[Rec]² ist die direkte Fortsetzung des von Jaume Balagueró und Paco Plaza inszenierten Kamera-Horrorstreifens. Ob der zweite Teil annähernd an das Original herankommt lest ihr in der Naggeria Review:

„Nachdem der mit Zombieartigen Wesen verseuchte Wohnblock mitten in Barcelona evakuiert wurde, dringen nun ein SWAT Team inklusive einem medizinischen Fachmann in das Gebäude ein. Das SWAT Team ist mit vielen Kameras ausgestattet um alles für die Nachwelt zu dokumentieren …“

Wie schon erwähnt knüpft [Rec]² direkt an die Geschehnisse des esten Teils (oder des amerikanischen Remakes „Quarantine“) an. Sehr gefallen hat mir das Spiel mit der Kamera. Den dieses mal hat der Zuschauer es nicht nur mit einer Kamera, sondern gleich mit mehreren zu tun. Denn jedes SWAT-Mitglied ist mit einer Helmkamera ausgestattet. So wechselt die Ansicht immer auf das gerade wichtigste der Handlung. Dieses Geschieht sehr reibungslos, sodass dem Publikum nichts an Intensität und Spannung verloren geht.

Intensität und Spannung sind auch in der Fortsetzung das große Hauptthema des Films. Hier steht der Streifen seinem Vorgänger in nichts nach. Ich würde sogar behaupten, dass Teil 2 etwas härter ist. Dies mag eventuell aber auch daran liegen, dass hierbei ein paar Kinder involviert sind (was einigen Zuschauern vielleicht sauer aufstoßen wird).

Auch die Effekte lassen dem Zuschauer teilweise einen echten Schauer über den Rücken fahren. Ein lob an die Maskenbildner!

Der ganz besondere Clou wird dem Zuschauer etwa gegen Mitte des Films präsentiert. Denn die Geschichte wird nicht nur aus der Sicht des SWAT Teams erzählt. Doch keine Sorge, ich werde nichts weiter darüber erzählen.

Trotz diesem Clous und der Intensität fehlt es [Rec]² allerdings an einer glaubwürdigeren Story. Klar, es geht um eine Krankheit, welche Menschen zu Zombies werden lässt, doch glaubt mir: Die Geschichte wird noch etwas abgedrehter und verliert dadurch an glaubwürdigkeit.

Nichtsdestotrotz steht der zweite Teil der Reihe mit dem ersten auf einer Stufe. Eigentlich könnte man sich beide Teile hintereinander ansehen und somit quasi die Extended Version von [Rec] bewundern.

Ich empfehle übrigens wirklich das spanische Original und nicht die Hollywood Version (falls Quarantine 2 erscheinen wird). Denn diese wird, wie Quarantine, auch nur ein 1:1 abklatsch mit anderen Schauspielern sein. Auch haben es die Regisseure, sowie die Schauspieler dieser 2 Filme wirklich verdient, dass ihr Originalwerk gesehen wird. Denn alle haben hier eine sehr gute Leistung geliefert.

[Rec]²: Eine Kamera-Horror-Fahrt, welche sich vom Rest deutlich abhebt. Es muss eben nicht immer Hollywood sein. Leider wird die Geschichte jedoch etwas zu abgedreht.

Rentonscore: 8 / 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte die Aufgabe lösen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.