[Last Seen Movies 08/2010 – 2/3] Shrek 4 & Inception

naggeriaslastseen_banner
Kommen wir nun zum zweiten Teil der Last Seen Movies. Wie versprochen berichte ich heute von Shrek 4 und Inception:

schraekk4

Shrek 4

Nach dem eher enttäuschenden Shrek 3 ging ich eigentlich ohne große Hoffnung ins Kino. Allerdings wurde ich positiv überrascht.
Die Gags sind wieder richtig gut und auch die deutschen Synchronstimmen wissen zu überzeugen. Gut, die Story ist, Shrek-Typisch, nicht unbedingt die beste. Dies kann man jedoch verkraften, denn wie wir wissen gibt es schlimmeres.

Kurzinhalt: Shrek ist von seinem jetzigen Leben ziemlich genervt. Frau, Kinder und Haushalt sind eben nicht das, was man unter einem Ogerleben versteht.
Da kommt das folgende Angebot von Rumpelstilzchen gerade gelegen: Shrek bekommt einen Tag als „echter“ Oger. Dafür muss Shrek jedoch einen Tag herschenken.
Blöd jedoch, dass Rumpelstilzchen gerade den Tag von Shreks Geburt nimmt. Denn dies erlöscht alles, was Shrek je getan hat. Um an sein altes Leben zu kommen muss er nun alles wieder ins rechte Licht rücken.

Shrek 4 bietet, wei schon gesagt, einen Haufen guter Gags. Von Jung bis Alt kann hierüber jeder lachen. Diverse Filme und Märchen werden wieder auf die Schippe genommen. Eben so, wie es sich für Shrek gehört.
Wer die ersten Shrek Filme mochte, der wird auch diesen Teil mögen.

Ein lustiger Film für die ganze Familie. Aber natürlich kein Storykomplexer Kinohit.
Übrigens: Die beste Rolle des Films ist meiner Meinung nach der fette gestiefelte Kater.

Rentonscore: 8 / 10

iiihzeptschen

Inception

Außer einem nicht so viel sagenden Trailer habe ich noch nichts von Inception gekannt. Doch was mich im Kino erwartete lies mein Gehirn beinahe explodieren.
LECK MICH AM ARSCH ist das ein geiler Film gewesen!

Ich möchte auch hier nicht allzusehr auf die Story eingehen, denn jeder sollte seine eigene Erfahrung mit Inception hmachen. Und dies am besten mit so wenig Vorkentnissen wie möglich.

Selten habe ich in einem 2.5 Stunden Film eine solch komplexe und brilliant durchdachte Story gesehen. Wach bleiben und aufpassen ist hier die Devise, denn beinahe jede Minute dieses Filmes ist wichtig.

Die schauspielerischen Leistungen jedes einzelnen Charakters ist umwerfend. Die Effekte, wenn es sich auch um CGI handelt, sind fantastisch.

Wenn ich Inception mit einem Film vergleichen müsste, dann wäre das wohl
„The Matrix“. Ähnlich wie bei diesem Streifen wird auch Inception maßgebend für dieses Jahrzent sein.

Ich habe schon lange keinen Film mehr gesehen der mich so gefesselt hat. Inception bietet Spannung von der ersten bis zur letzten Minute.

Wer eine ähnlich geniale Story wie in Lost sehen will, der darf sich Inception nicht entgehen lassen.

Kino der ganz großen Klasse! Jeder Cent war dieses Erlebnis wert.

Rentonscore: 10/10

Im letzten Teil der Last Seen Movies 08/2010 schreibe ich eine kurze Kritik zu Kindsköpfe und The A-Team.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte die Aufgabe lösen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.