Halloween Special Review: Dead Space (PC)

deadspace.jpg„Der Ingenieur Isaac Clarke ist eigentlich ein normaler Arbeiter auf einer Routinemission. Er soll nur das Kommunikationssystem eines Bergbauraumschiffs tief im All reparieren. Auf diesem Schiff erwartet ihn aber ein wahrer Alptraum. Die Besatzung wurde von einem grausigen außerirdischen Virus infiziert und verändert. Isaac muss nun in der tödlichen Stille und Dunkelheit des Raumes ums nackte Überleben kämpfen.“ (Gamepro.de)

Da Ihr als Ingeneur keine Waffen zur Verfügung habt, gilt es zunächst euch mit dem sogenannten Cutter zur Wehr zu setzen. Hier kommt auch das eigentliche Spielelement ins rollen: CUT THE LIMBS. Voraussetzung um eines der Außerirdischen Wesen zu töten ist es nämlich, seine Gliedmaßen zu entfernen. Erst zur Verlangsamung und dann zum Endgültigen Kill. Schnell hat man die Geeignete Taktik zur spezillen Form der Lebensform gefunden. Von deren es leider zu wenig unteschiedliche gibt.

Dead Space bedient sich an allen möglichen Klischees des Sci-Fi-Horror-Genres. So seit ihr immer in engen Räumen des Raumschiffes Ishimura unterwegs (Alien) und wisst nie, wem ihr vertrauen könnt (Das Ding).

Auch das Spiel selbst errinert stark an Metroid: Prime, Resident Evil 4 und Doom³.
Man kann also behaupten, dass sich die Entwickler von Dead Space (EA – Redwood) ordentlich an anderen Spielen eine Scheibe abgeschnitten haben. Allerdings muss man hierzu eins sagen: Sie haben es richtig gemacht ! Alle Spielelemente in Dead Space wurden tadellos umgesetzt und machen einen Haufen Spaß.

Negativ vielen mir die Schockeffekte auf. Zwar gab es Anfang wirklich heftige Momente, später im Spiel jedoch habe ich mich mehr oder weniger daran gewöhnt und bin überhaupt nicht mehr erschrocken.

Der Sound von Dead Space ist wirklich fabelhaft. Alles wurde Perfekt abgestimmt.

Im Verlauf des Spieles habt ihr die Möglichkeit Isaacs Waffen und Fähigkeiten (einfrieren von Gegnern und Maschinen, Kinetics) zu verbessern. Hierzu upgradet ihr mit Hilfe von Power-Up-Gegenständen an bestimmten Stationen.

Anzumerken wäre noch die Grafik. Um ehrlich zu sein dachte ich, der Anfang des Spiels wäre eine Cutscene. Bis sich auf einmal die Kamera bewegte und ich merkte: OMG DAS IST INGAME! Einfach Klasse.

Meiner Meinung nach ist Dead Space eines der besten Spiele die 2008 erschienen sind.

Rentonscore: 9.2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte die Aufgabe lösen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.